©2019 by Nadav Shoshan. Proudly created with Wix.com

  • Nadav Shoshan

Der Bohr effekt und seine Bedeutung für unsere Gesundheit

Aktualisiert: 14. Juli 2019

Der Bohr effekt und seine Bedeutung für unsere Gesundheit

Also was ist der Bohr Effekt und was ist seine Bedeutung für unsere Gesundheit?

Der Bohr Effekt, der nach dem Forscher gennant, der ihn herausgefunden hat, erklärt einfach folgendes- as Stärke der Verbindung zwischen dem Hämoglobin ins Blut und die O2 Molekulen, ist von der CO2 Konzentration ins Blut beeinflußt. Je weniger CO2 ins Blut, desto stärker die Verbindung zwischen O2 und Hänoglobin.


Warum ist das überhaupt wichtig?

um das zu beantworten, lass uns erst den Atmenprozess analysieren. Die Luft, die wir atmen, hat 78% Stickstoff, 21% Sauerstoff, ca. 0.03% CO2 und verschiedene andere Gase in sehr kleine Konzentrationen. Die Luft wird durch die Luftrühre uzm Korper reingebracht, davon zu den Lungen und die Alveolen. Das Blut in den Kapillaren um die Alveolen, oder genauer gesagt- der Hämoglobin ins Blut, verbindet mit dem Sauerstoff und transportiert ihn über die Blutgefäße zu den verschiedenen Organe in unserem Korper. Wenn die „Sauerstofflieferung“ sein Ziel erreicht, beginnt ein Prozess, dessen Ziel ist die Verbindung zwischen O2 und Hämoglobin zu brechen. Die Zellen nehmen den O2 auf, sie produzieren Energie (ATP) und CO2 damit die CO“ Molekulen werden danach wieder ns Blut transportiert und sie verbinden mit dem Hämoglobin und werden zurück zu en Lungen transportiert. Das Ausatmen schiebt die CO2 reiche Luft außerhalb dem Korper.

Das Bohr effekt erklärt, dass das Stärke der Verbindung zwischen O2 und Hämoglobin ist von den Konzentration der CO2 unseres Korpers abhängig. Je weniger CO2, desto stärker die Verbindung und die Fähigkeit der Enzyme ins Blut O2 von Hämoglobin zu trennen, und wobei den O2 in unseren Zellen reinzubringen wird schwächer.


Wie beeinflußt das unsere Gesundheit?

Einfach- eine starke Verbindung zwischen O2 und Hämoglobin bedeutet, dass weniger O2 kommt in den Zellen rein. Weniger O2 bedeutet, dass weniger Energie produziert wird. Die Zellen schicken zu, Gehirn ein Signal, dass bedeutet- „wir brauchen mehr O2“. Das Gehirn reagiert mit mehrere und schnellere Atmungen, und mit er Aussonderung der Streßhormonen. Die schnellere Atmungen reduzieren die Konzentration von CO2 noch tiefer (Atmen bedeutet O2 rein, CO2 raus), und die Verbindung zwischen der O2, dem wir schon haben, und Hämoglobin wird noch stärker. Die Zellen bekommen noch weniger O2 und so läuft dieser Teufelskreis weiter. Eventuell bedeutet es, dass unser blutdruck steigert, wir werden chronisch hyperventiliert, wir bekommen Aufmerksamheitsprobleme, chronische Streß, chronische Erschöpfung, übergewicht/ schwierigkeiten abzunehmen usw.


Wie kann ich das vermeiden?

Lerne richtig zu atmen. Lerne


wie deine CO2 konzentration zu regulieren. Es ist einfacher als es sich anhört- normalerweise braucht man dafür ca. 15 Minuten am Tag.

Möchtest du mehr wissen? Melde dich bei uns. Wir helfen gern!